Veranstaltungen & Termine im Kultur-Stadl

In unserem sorgfältig ausgewählten Kulturprogramm bieten wir Künstlern, Autoren oder Referenten ein kleines, aber feines Forum. Das Angebot reicht von Jazz über Klassik bis Volksmusik, über Lesungen, Kabarett, Themenabende oder Workshops. Der intime Rahmen in Café oder Stadl schafft eine Atmosphäre, die gleichermaßen bei Künstlern wie Zuhörern bleibende Eindrücke hinterlässt.

Jeden ersten Sonntag im Monat Brunch ab 10:00 Uhr, Preis pro Person € 20.-

Nur auf Reservierung!

 

November 2017

Rudi Zapf und Ingrid Westermeier

Sonntag, 19. November

Beginn: 20:00 Uhr

Rudi Zapf und Ingrid Westermeier

Das virtuose Saitenduo tritt seit mehr als 30 Jahren in vielen Konzertsälen der Welt auf und präsentiert seine Instrumente in einer kaum vorstellbaren Vielfältigkeit.

Rudi Zapf, der Ausnahme-Hackbrettspieler, wirbelt mit bis zu 666 Anschlägen pro Minute über sein Pedal-Hackbrett, das er ab und an mit dem Vibrandoneon vertauscht. Im Duo mit Ingrid Westermeier an der Gitarre spielt er Musik aus Irland, Finnland, Russland, Italien, Frankreich oder Spanien. Aber auch Abstecher nach Südamerika zum brasilianischen Choro und Samba oder zum argentinischen Tango finden sich ebenso im Programm wie originelle Werke klassischer Meister.

Was man hört und sieht, ist pure Lebensfreude — leidenschaftlich und temperamentvoll, temporeich und ausdrucksstark — gemischt mit instrumentaler Virtuosität, moderiert mit Wortwitz und Charme.

Eintritt € 18.-

Norisha

Samstag, 25. November

Beginn: 20:00 Uhr

Norisha

"Stand for love"

Von frühester Kindheit an im Kirchenchor mit Gospel und Blues aufgewachsen, bestimmte zunächst ein anderes Talent das Leben der Norisha Campbell: Die 1,91 Meter große US-Amerikanerin aus Florida wurde Profi-Volleyballerin. Als zwei Freunde aus dem Kirchenchor sie 2013 zum Auftritt bei „The Voice of Germany“ überredeten, bewegte sie der überwältigende Zuspruch, ihre zweite Karriere als Sängerin zu starten.

Ihr Debüt-Album „Stand For Love“ verwirklicht zugleich auch einen lange gehegten Traum des Bassisten Harald Scharf. Der stellte nicht nur ein exzellentes Quartett aus der süddeutschen Szene zusammen, sondern schrieb Norisha, gleichzeitig Name der gesamten Band, auch Songs auf den Leib, die die enorme Bandbreite ihrer Soulstimme zur Geltung bringen.

Ob mit Soul-Hymnen, modernen Gospelsongs oder Jazzballaden, die Sängerin begeistert mit kraftvollem Ton, außergewöhnlichen Phrasierungen und einem nicht erlernbaren Gefühl für Timing. So darf mit der neuen Band Norisha auch in Zukunft gerechnet werden!

Norisha Campbell – vocals, Harald Scharf – double bass, Jan Eschke – piano, keyboards, Michael Vochezer – acoustic, electric guitars, Johannes Rothmoser - drums

Eintritt € 18.-

 

Dezember 2017

Bruce Foreman Trio

Freitag, 01. Dezember

Beginn: 20:00 Uhr

Bruce Foreman Trio

Mit dem phänomenal virtuosen Bebop Gitarristen Bruce Forman aus Monterey/Kalifornien kommt ein echter „Kracher“ in den Kultur-Stadl. Seit über drei Jahrzehnten spielt Forman in der internationalen Jazzszene, u.a. mit Weltstars wie Freddie Hubbard, Joe Henderson oder Ray Brown.

Kinogänger kennen sein Gitarrenspiel aus dem Oscar-Film „Million Dollar Baby“ von Clint Eastwood.

Mit den beiden Augsburgern Walter Bittner am Schlagzeug und Uli Fiedler am Bass stehen Bruce Forman zwei hervorragende Begleiter an der Seite.

Eintritt € 18.-

Weihnachtsmarkt

Samstag, 03. Dezember und Sonntag, 04. Dezember

Jeweils ab 13:00 Uhr

Weihnachtsmarkt

Romantischer Weihnachtsmarkt in Hof, Stadl und Café.

 

Rauhnacht

Samstag, 16. Dezember

Ab: 19:00 Uhr

Rauhnacht

Themenabend mit Drei-Gänge Menü. Näheres wird angekündigt!

Münchner Saitentratzer

Freitag, 22. Dezember

Beginn: 20:00 Uhr

Münchner Saitentratzer – „Zauber der Weihnacht“

Zusammen mit der einfühlsamen Sängerin Sarah Mettenleiter und dem spielerisch improvisierenden Saxophonisten und Bassklarinettisten Hugo Siegmeth gelingt den Münchner Saitentratzern etwas Wunderbares: Ohne dem traditionellen Klang des Herrgottswinkels Schaden anzutun, überführen sie Weihnachtslieder in die Gegenwart und ergänzen sie mit originellen Anklängen an neue Musikstile. Ein modernes, urbanes Kripperl wird hier musikalisch errichtet – die Figuren aber sind filigran, traditionell und ursprünglich. Die Hirten, Maria und Josef und das schlafende Jesuskind erscheinen je nach Charakter feierlich, nachdenklich oder zauberhaft zärtlich.

Melanie Ebersberger – Hackbrett/Blockflöten // Susanne Riedl – Harfe // Harald Scharf – Kontrabass/Arrangement // Hugo Siegmeth – Sopransaxophon/Bassklarinette // Sarah Mettenleiter - Gesang

Eintritt: € 16.-