Veranstaltungen & Termine im Kultur-Stadl

In unserem sorgfältig ausgewählten Kulturprogramm bieten wir Künstlern, Autoren oder Referenten ein kleines, aber feines Forum. Das Angebot reicht von Jazz über Klassik bis Volksmusik, über Lesungen, Kabarett, Themenabende oder Workshops. Der intime Rahmen in Café oder Stadl schafft eine Atmosphäre, die gleichermaßen bei Künstlern wie Zuhörern bleibende Eindrücke hinterlässt.

Jeden ersten Sonntag im Monat Brunch ab 10:00 Uhr, Preis pro Person € 20.-

(Kinder bis 4 Jahre frei, bis 12 Jahre € 10.-)

Nur auf Reservierung!

 

September 2019

Peter Tuscher

Mittwoch, 11. September

Peter Tuscher's Blue In Green & The Next Generation

Beginn: 20:00 Uhr

Dieses Quintett führt „The Modern Tradition“im Sinne des Miles Davis Quintet, mit klassischen Kompositionen von Horace Silver bis Charles Mingus mit Leidenschaft und Feuer weiter. Peter Tuscher hat als Bandleader (MUNICH-DETROIT CONNECTION) und Sideman mit zahlreichen Formation gearbeitet, u.a. mit Wolfgang Dauner, Joe Nay, Al Porcino Big Band, Connexion Latina, Don Menza, Ray Charles u.v.m. Seine Diskographie umfasst inzwischen mehr als 40 Tonträgern sowie zahlreiche TV-Produktionen. Er ist Dozent beim Landesjugendjazzorchester Bayern und an der Jazzabteilung der „Anton-Bruckner-Universität“ Linz.

August Wilhelm Scheer (Baritonsax), Sam Hylton (piano), Nils Kugelmann (bass), Xaver Hellmeier (drums)

Julia Hornung – Kontrabass Eintritt: € 18.-

Steak Abend

Freitag, 13. September

Ab: 19:00 Uhr

Steak Abend

Feinstes vom Rind in Ökoqualität von einem der besten Metzger Deutschlands, der Metzgerei Braun in Wiedenzhausen. Die Tiere stammen aus der dortigen Umgebung und erhalten ausschließlich Futter aus eigenem Anbau, natürlich frei von genmanipuliertem Soja!

Wahlweise auch „Dry Aged“. Hierbei wir das Fleisch am Knochen über einen gewissen Zeitraum bei kontrollierter Temperatur und Luftfeuchtigkeit abgehängt.

Dazu Salat der Saison, Röstkartoffeln, Dips, Coleslaw und Gourmetgewürze.

Lende ca. 400g € 29.-

Filet ca. 400g € 39.-

Knackiger Salatteller mit ca. 200g Filetstreifen € 28.-

Dry Aged Lende ca. 350g € 42.-

Spezial: Dry Aged T-Bone ca. 400g € 45.-

Dry Aged Porterhouse ca. 800g € 79.-

Nur auf Reservierung!

Lausdirndlgeschichten

Freitag, 20. September

Lausdirndlgeschichten - verlauste Lesung an vogelwilder Bratsche nach Lena Christ mit Caro Hetényi und Marianne Lasota

Beginn: 20:00 Uhr

Furchtbar schön ist die Welt für die kleine Lena Christ auf dem Bauernhof ihrer innig geliebten Großeltern. Ein rechter Saufratz ist sie, die Leni. So trifft sie sich mit dem Neuwirtshubertl und dem Schlosserflorian zur heimlichen Ernte der nachbarlichen Obstbäume, borgt sich ein Glas Blutegel für den guten Zweck, und spielt beim Femgericht den Henker, was dem Ropfergirgl gar nicht gut bekommt. Sie hilft den Hennen beim Eierlegen und beweist auf dem Viktualienmarkt, dass sie das Zeug zu einer gestandenen Marktfrau hat. Auch als die Leni mit sieben Jahren zu ihrer grantigen Mutter nach München muss, hat das Lausdirndl so manch wilden Einfall…

Caro Hetény (Lesung), Marianne Lasota (Bratsche)

Eintritt: € 15.-

Ellwood & Reßle

Freitag, 27. September

Elwood und Reßle

Beginn: 20:00 Uhr

Atmosphärisches und emotionales Feingefühl ist, gleichauf mit gesanglicher Kunstfertigkeit und lupenreiner Intonation, essentielles Markenzeichen von Natalie Elwood. Während sie so in reduzierten Passagen reiner Vokalise „lautmalerisch eine bewegende Stimmung von Innerlichkeit schafft“, gehört sie mit ihrer „ungemein beweglichen und variabel einsetzbaren Stimme […] sicher zu den interessantesten jungen Jazzsängerinnen“ (Mittelbayerische Zeitung). Ihr Duo-Partner Josef Reßle „beherrscht die ganze Bandbreite des modernen (Jazz-)Klavierspiels. Von lyrisch bis temperamentvoll – Reßle spielt sich durch alle Nuancen“ (SZ). Dabei stellt er erneut unter Beweis, warum er 2016 zum Preisträger des BMW Welt Young Artist Jazz Awards gekürt wurde. Vor Einfallsreichtum sprudelnd gestaltet er mitreißende Solo-Passagen, malt bemerkenswerte musikalische Kulissen, und interagiert mal herausfordernd, mal humorvoll mit seiner singenden Partnerin. Um das für ein Duo ungewöhnlich weitreichende Klangspektrum abzurunden, werden von ihr noch Einwürfe auf Melodica, Kalimba, Kantele und einer Loop Station eingeflochten. Nicht zuletzt aufgrund der langjährigen Verbundenheit gelingt »Elwood & Reßle« der große musikalische Bogen über alledem aber scheinbar mühelos.

Natalie Elwood (voc), Josef Reßle (piano)

Eintritt: € 14.-

 

Oktober 2019

Ecco Meineke

Freitag, 04. Oktober

Ecco Meineke – „Das Thema ist gegessen“

Beginn: 20:00 Uhr

Ecco Meineke begann mit Werner Schmidbauer als Folkmusiker, gründete dann unter dem Namen „Ecco Di Lorenzo“ diverse Soul- und Jazzformationen, war dann in der ersten Dekade des Jahrtausends Hausautor und festes Ensemblemitglied der „Lach- und Schiessgesellschaft“ und schrieb seitdem 4 Soloprogramme. Im Stand up-Stil und dabei hochpolitisch, beschreibt Meineke aka Menke, wie er als Food-Analphabet lernt, sich durch die Labyrinthe des Lebensmittel-Systems zu navigieren. Dabei entdecket er Erschreckendes, Interessantes, Schräges: alles über Fast Food, Fette und Formfleisch. Über die Macht der Discounter, der Saatgut- und Chemiekonzerne. Über Genfood und Patente auf alles und jeden. Über Massentierhaltung, das Sterben der Bauernhöfe, die Erkenntnis, dass Liebe durch den Magen geht und dass es Zeit wird, kochen zu lernen.

Eintritt: € 12.-

Peter Protschka & Rick Margitza

Donnerstag, 10. Oktober

Peter Protschka Quintet feat. Rick Margitza (USA/Paris)

Beginn: 20:00 Uhr

Peter Protschka, einer der vielseitigsten und interessantesten europäischen Jazztrompetensolisten der jüngeren Generation, ist im Herbst 2017 wieder mit seiner Dreamband unterwegs, in der -neben der auf höchstem Niveau interagierenden Rhythmusgruppe- der großartige amerikanische Tenorsaxophonist Rick Margitza zu hören ist. Dessen umfassende Referenzen beinhalten unter anderem Miles Davis’ legendäre Fusionband der späten achtziger Jahre: Margitza wurde 1988 von Miles Davis für eine Europatournee engagiert und nahm mit ihm drei Alben auf: “Amandla”, “Live around the world” & “Live in Montreux”. Es folgten zahlreiche Alben bei Blue Note unter eigenem Namen. Er spielte u.a. auch mit Eddie Gomez, Tony Williams, McCoy Tyner, Chick Corea, den bekannten Jazzorchestern der amerikanischen Bigband-Komponisten Maria Schneider und John Fedchock und diversen renommierten europäischen Bands, vor allem in Frankreich. Margitza ́s energetisches wie lyrisches Spiel ist in Europa wie in Amerika gleichermaßen gefragt und schlägt seine Hörer hier wie dort unmittelbar in seinen Bann. Mit von der Partie sind bekannte deutsche Jazznamen sein wie „Deutschlands bester Mainstreampianist“

Martin Sasse (Piano), Martin Gjakonovski (Kontrabass), einer der gefragtesten Bassisten Europas, und der wunderbare junge Berliner Tobias Backhaus (Till Brönner Band) am Schlagzeug!

Eintritt: € 22.-

Peter Protschka

Samstag, 12. Oktober

„Burgerbegehren“!

Ab: 19:00 Uhr

Verschiedene Burgervariationen mit den neuen handgefertigten Patties der Metzgerei Braun. Dazu resche Ofenkartoffeln und hausgemachter Coleslaw!

Nur auf Reservierung!

Johannes Faber

Donnerstag, 17. Oktober

Jazz-Highlight! Matthias Gmelin Sextett, featuring Johannes Faber

Beginn: 20:00 Uhr

Die Inspiration zur Gründung des Matthias Gmelin Sextetts speist sich aus zwei Quellen: Die langjährige persönliche und musikalische Freundschaft von Matthias Gmelin und seinen Mitmusikern Emanuel Ruffler, Jason Seizer, Marc Abrams und Diony Varìas Astudillo und der herausragenden Musikalität von Johannes Faber, Meister seines Fachs an Trompete, Klavier und Gesang. Die Kompositionen von Matthias Gmelin sind beeinflusst vom einzigartigen Stil der visionären und innovativen Blue Note Scheiben der 60er Jahre und von afro kubanischer und brasilianischer Musik Daneben gibt es Musik von Mulgrew Miller, Harold Land, und Originals der Bandmitglieder zu hören. Johannes Faber ist eine Art Urgestein der deutschen Jazzszene. Er spielte im Südfunk Tanzorchster von Erwin Lehn, der NDR- Big Band , Peter Herbolzheimers Rhythm Combination and Brass und dem United Jazz & Rock Ensemble. Daneben arbeitete er mit Chaka Khan, Charlie Mariano, Billy Cobham u.v.a. Er hatte eine Professur für Trompete an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst inne und ist ebenfalls als Arrangeur und Komponist bekannt. Er spielt außerdem ausgezeichnet Klavier und war als Sänger u.a. als Sarastro in Mozarts „Die Zauberflöte“ am Staatstheater am Gärtnerplatz in München engagiert.

Johannes Faber (trumpet) Jason Seitzer (tenorsax) Emmanuel Ruffler (piano) Marc Abrams (bass) Diony Varìas Astudillo (percussion) Matthias Gmelin (drums)

Eintritt: € 20.-

Sushi

Samstag, 19. Oktober

Kulinarische Reise - Maki-Sushi Abend

Ab: 19:00 Uhr

Begleiten Sie uns auf unserer nächsten kulinarischen Reise nach Japan. Genießen sie mit uns handgefertigtes Maki-Sushi aus Bio-Japonica und Bio- Koshihikari Reis in Nori Blättern in Gold-Qualität. Der mit Bio-Reisessig gesäuerte Reis wird von uns mit unterschiedlichen Füllungen in traditioneller Maki-Art serviert. Hierzu reichen wir Bio-Wasabi-Paste, Bio-Soja-Sauce und Bio-Gari. Lassen Sie sich von unseren Füllungen mit frischem, handgefischten Bio-Thunfisch und Bio-Lachs, Hummer, sowie klassischen Kreationen mit Gurke, Avocado, westlichen Kreationen und anderen Leckereien überraschen.

Nur auf Reservierung!

Pro Person: € 25.-

Ingrid Hutflötz-Zikeli

Mittwoch, 23. Oktober

Das Füllhorn des Glücks

Beginn: 19:30 Uhr

Inspirierender Vortrag mit praktischen Übungen von Ingrid Hutflötz-Zikeli und Christine Birner-Unland (Psychologische Beraterin, Business-Coach) Glück wünschen wir uns und auch den anderen. Doch was ist das Glück und wie können wir ihm auf die Sprünge helfen? Eines ist sicher. Glück kommt nicht durch Zufall - wir müssen es in unsere eigenen Hände nehmen! Lassen Sie sich von den verschiedenen Möglichkeiten hin zu einem gelingenden und zufriedenen Leben inspirieren!

Nur auf Anmeldung – bitte auch zum Essen ab 18:30 Uhr vorher anmelden!

Eintritt: € 15,-